Netzwerktechnik: Wir sind Ihr IT-Systemhaus für alle Angelegenheiten.

von Alexander Lindner
Netzwerktechnik CCS Consulting

Was ist Netzwerktechnik?

Unter Netzwerktechnik versteht man im Allgemeinen einen Verbund aus Computern, Anzeige- und Eingabegeräten die alle miteinander bzw. untereinander kommunizieren.

Die wesentlichen Bestandteile eines Netzwerkes sind unter anderem Server sowie die einzelnen Clients. Clients sind die Endgeräte, an denen der Benutzer arbeitet. Im klassischen Anwendungsfall nutzt man Netzwerke dazu, um eine Vielzahl von Geräten miteinander zu verbinden, z.B.: sollen so Drucker, aber auch Informationen zugänglich gemacht werden. Das größte Netzwerk stellt dabei das Internet dar.

Bei der Verbindung der Geräte stellen diverse Medien wie Twisted-Pair, Glasfaser-Kabel oder W-Lan wichtige Bestandteile eines Netzwerkes dar. Über diese Medien kann über sogenannte Netzwerkprotokolle miteinander kommuniziert werden. Die Daten werden anschließend in Pakete zerlegt und mithilfe der integrierten Netzwerkkarte zum jeweiligen Empfänger geschickt.

In der Regel wird zwischen zwei verschiedenen Netzwerktypen unterschieden, LAN (lokales Netzwerk) und WAN (Wide Area Network, Weitverkehrsnetz).

Im Vergleich zu einzelnen Computern ergeben sich aus der Verbindung von Computersystemen einige Vorteile wie z.B.:

- schneller Datenaustausch zwischen mehreren Computern
- die Möglichkeit Daten zentral für alle PC´s im Netzwerk zugänglich zu machen
- mehrere Personen können an ein und dem selben Projekt arbeiten und Veränderungen allen Beteiligten zugänglich machen
- größere Leistungsfähigkeit

Nachteile von Netzwerken:

die Nachteile von Netzwerken finden sich hauptsächlich im Bereich der Sicherheit, da die Vernetzung mehrerer Computersysteme zusätzliche Angriffsmöglichkeiten mit sich bringt.

- Abhören/Abfangen der übertragenen Informationen
- Drahtlose Netzwerke (WLAN) leichtere Angriffsziele als Netzwerke die ihre Daten über Kabel übermitteln.
- Abhören von Funksystemen ohne großen technischen Aufwand möglich.

Grundsätzlich ist das Übertragen von Daten über Kabel weniger gefährdet als Netzwerke die ihre Daten drahtlos per WLAN übertragen. Allerdings kommen diesbezüglich Verschlüsselungsverfahren zum Einsatz, die das abhören oder abfangen der Daten verhindern oder erheblich erschweren soll.

Was man grundsätzlich über Sicherheit im Netzwerk wissen sollte:

Das man immer davon ausgehen muss, dass sich der Angreifer auch innerhalb einer eigenen Organisation oder im selbigen Netzwerk befindet. Interne Sicherheitsstrukturen sollten möglichst so angelegt werden, dass der Zugang zu wichtigen und persönlichen Daten ständig kontrolliert wird.

Bei Fragen können Sie uns gerne unter der angegebenen Telefonnummer oder unser Kontaktformular erreichen, unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Wir beraten Sie umfassend für das passende Netzwerk für Ihre EDV mit dem geeigneten Drucker, Firewall, Glasfaserkabel, Laptop, Netbook, Netzwerk Tools, Netzwerkkabel, Netzwerkkarte, Netzwerkrechner, Neztwerkdose, Notebook, Patchkabel, PC, Server, Software, Tablet, Telefonanlage, Thinkpad sowie WLAN. Somit besitzen Sie die geeignete Hardware für Ihr Heimnetzwerk und Firmen-EDV. Sie erhalten von unserem IT Systemhaus umfassende IT Service und unser IT Techniker kann bei Bedarf Ihr Netzwerk einrichten. Sie erhalten von unserem Netzwerkadminsitrator für Ihr EDV System einen geeigneten IT Support.

Sehr gerne können wir neben de Netzwerktechnik auch Ihre Homepage überarbeiten. Hierfür erhalten Sie unsere Referenz-Internetseite, damit Sie einen kleinen Überblick über unsere Leistung erhalten.

Euer CCS-Consulting Team

Autor: Alexander LindnerE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!