logo
Wir sind Ihre Partner für professionelle Webentwicklung und Online Marketing.

Online Marketing

Suchmaschinenoptimierung

Content Optimierung

E-Mail Marketing

Nimm Kontakt mit uns auf

Einfach anrufen, wir helfen Dir weiter.

+49-9497-941-585

info@schaknat-consulting.de

Am Bachbügel 1, 92358 Seubersdorf

+49-9497-941-585

Am Bachbügel 1, 92358 Seubersdorf

info@schaknat-consulting.de

Top

Fachbeitrag Softwaretechnik! Immer die richtige Lösung

CCS Consulting / Programmieren  / Fachbeitrag Softwaretechnik! Immer die richtige Lösung

Fachbeitrag Softwaretechnik! Immer die richtige Lösung

WAS VERSTEHT MAN UNTER SOFTWARETECHNIK?

Softwaretechnik beschäftigt sich mit der Herstellung und Entwicklung von Software. In der Softwaretechnik gibt es eine Vielzahl von Teilgebieten.

Dies ist nötig aufgrund des hohen Aufwandes zur Erstellung und Wartung komplexer Software. Die Entwicklung der Software erfolgt durch die Softwareentwickler und anhand eines mit dem Auftraggeber entworfenen Projektplanes, um einen reibungslosen Ablauf des Projektes zu bewerkstelligen. Ist dieser Projektplan an die Softwareentwickler weitergegeben worden, unterteilen diese Ihre Arbeit in einzelne überschaubare, zeitlich und inhaltlich begrenzte Phasen, sogenannte Entwicklungsprozesse, um die Software Schritt für Schritt fertigzustellen.

Nun, was passiert mit der fertig entwickelten Software?

SOFTWARE-FEHLER!

Um unserem Auftraggeber eine einwandfreie und fehlerfreie Software auszuhändigen, muss diese natürlich auf Herz und Nieren geprüft werden. Diese werden mit der sogenannten 1-10-100 Regel überprüft.

Dabei steht die 1 für den Entwickler, der seine Software auf Fehler überprüft, hier ist es noch relativ einfach den Fehler zu beheben, da die Software noch nicht an den Auftraggeber ausgeliefert wurde.

Die 10 ist die Fehlerentdeckung durch einen Tester. Die Software sollte hier schon auf einem Testsystem laufen und durch einen unabhängigen, nicht an der Entwicklung beteiligten Nutzer überprüft werden. Dabei nutzt der User die Software so, als würde er diese im normalen Alltagsbetrieb benutzen, um somit evtl. Fehler herauszufinden, die der Entwickler übersehen könnte.
Wird ein Fehler gefunden muss dieser Dokumentiert und an den Programmierer übergeben werden.

Als letztes kommt die 100, und somit auch der schwierigste Fall. Dies bedeutet die Fehlerentdeckung im Live-Betrieb. Hier finden Nutzer die Fehler in der bereits ausgelieferten Software, in diesem Fall ist der Aufwand für die Behebung des Fehlers im Programm höher, da zusätzlich das Live-System aktualisiert werden muss. Hierbei kann es sogar bei schwerwiegenden Softwarefehlern dazu führen dass Ihr Unternehmen mit Umsatzeinbußen rechnen muss.

Ist man die ersten 2 Phasen der Fehlersuche durchlaufen, wird die Software an den Auftraggeber ausgeliefert! Im letzteren Fall hilft am besten nur ein 24 Stunden Support um schnellstmöglich auf Fehler zu reagieren und einen zufriedenen Auftraggeber mit einer perfekten Software für das eigene Unternehmen geschaffen zu haben!

Achten Sie immer darauf, dass Sie Ihre Software von einem Fachmann entwerfen lassen, der über geeignete Softwareentwickler sowie Software Tester verfügt.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar