logo
Wir sind Ihre Partner für professionelle Webentwicklung und Online Marketing.

Online Marketing

Suchmaschinenoptimierung

Content Optimierung

E-Mail Marketing

Nimm Kontakt mit uns auf

Einfach anrufen, wir helfen Dir weiter.

+49-9497-941-585

info@schaknat-consulting.de

Am Bachbügel 1, 92358 Seubersdorf

+49-9497-941-585

Am Bachbügel 1, 92358 Seubersdorf

info@schaknat-consulting.de

Top

Abmahnung – was tun? Richtiges Verhalten bei einer Abmahnung

CCS Consulting / Datenschutz  / Abmahnung – was tun? Richtiges Verhalten bei einer Abmahnung

Abmahnung – was tun? Richtiges Verhalten bei einer Abmahnung

Viele mittelständische und kleine Unternehmen sowie Privatpersonen erhalten im Internet für Ihre Internetseite eine Abmahnung durch einen Anwalt, wissen meist jedoch nicht, was Sie tun müssen.

Sie machen oft das Falsche und greifen dann viel zu spät oder gar nicht ein. Dadurch entstehen im Allgemeinen viel höhere Kosten als nötig. Die Kosten eines sofortigen Einschaltens eines Anwaltes sind daher immer niedriger, als es darauf ankommen zu lassen die Abmahnung wirksam werden zu lassen. Da Sie im Nachhinein meist eh dazu gezwungen sind, sich einen IT- Fachanwalt zu nehmen und dann zusätzliche oder überhöhte Abmahnkosten in Kauf nehmen müssen, ist es sinnvoller, sich von Anfang an beraten zu lassen.

WARUM UND IN WELCHEN BEREICHEN KÖNNEN SIE EINEABMAHNUNG ERHALTEN?

Daher empfehlen wir Ihnen bei einer Abmahnung sofort einen Rechtsanwalt für Internetrecht aufzusuchen, bevor Sie Ihre Abmahnung unterschreiben. Des Weiteren kann der Anwalt sofort prüfen, ob die Abmahnkosten der Gegenseite angemessen sind und diese Kosten eventuell außergerichtlich zu Ihrem Vorteil in einem Vergleich ausgehandelt werden können. Sobald die Unterlassungserklärung von Ihnen schriftlich anerkannt ist, hat selbst der Fachanwalt keine Möglichkeit mehr, entgegen zu wirken.

Ihr Anwalt kann fristgerecht eine Gegendarstellung der Abmahnung erarbeiten und falls sinnvoll, einen Widerspruch der Abmahnung einleiten. Des Weiteren kann Ihr Anwalt Ihnen mitteilen, welche Schritte Sie in die Wege leiten sollten, um in Zukunft nicht erneut abgemahnt zu werden.

Die Abmahnung wurde bis vor einigen Jahren nur in engen Grenzen im Wettbewerbsrecht vorgenommen. Hier werden Chancengleichheit und faire Bedingungen festgelegt, an die sich alle halten müssen. Wer dagegen verstößt, riskiert ggf. eine kostenpflichtige Verwarnung.

Mit der zunehmenden Verbreitung und Anwendung des Internets, ist hier das Angebot und die Nachfrage deutlich gestiegen. Da die Zahl der Anbieter und der Wettbewerb untereinander immer stärker steigt und die Webseiten teilweise Fehler aufweisen, wird sich die Anzahl der Abmahnungen im Internet weiter deutlich steigern. Deshalb hat der Gesetzgeber neue Rahmenbedungen durch neue Gesetze geschaffen. Daher müssen Sie für Ihre Internetseite die Gesetze wie das

  • DATENSCHUTZRECHT
  • DOMAINRECHT
  • LINKS AUF RECHTSWIDRIGE INHALTE
  • MARKENRECHT
  • MEDIENRECHT
  • NAMENSRECHT
  • STÖRERHAFTUNG
  • URHEBERRECHT
  • VERBRAUCHERVORSCHRIFTEN
  • WETTBEWERBSRECHT
  • USW.

beachten. Des Weiteren ist die Gesetzeslage im Internet nicht immer ganz klar. Achtung: Private Webseiten können auch von einem Rechtsanwalt oder einer IT Kanzlei abgemahnt werden.

Dieses Thema ist sehr umfangreich und komplex, daher haben wir hier das Internetrecht nur kurz angeschnitten. Wir arbeiten mit Anwälten für Internetrecht, Markenrecht, Medienrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht zusammen. Unsere Anwälte helfen Ihnen bei Urheberrechtsverletzungen sowie Abmahnung im Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Datenschutz und allen weiteren IT-rechtlichen Fragen.

Sollte Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt zu uns auf!

Sehr gerne können Sie auch vorab unsere Referenz-Seite begutachten, damit Sie einen Vorgeschmack über unsere Leistungen bekommen.

Gründe für eine Abmahnung

  • Falsche oder fehlerhafte Datenschutzerklärung
  • Falsches oder fehlerhaftes Impressum
  • Unzulässige AGB-Klauseln
  • fehlerhafte Widerrufsbelehrungen
  • fehlende SSL-Verschlüsselung
  • Nichtbeachten des Urheberrechts für Musik, Bilder sowie Fotos (Urheberrechtsgesetz)

Die Kosten der Abmahnung

Kosten beginnen ab 400 Euro aufwärts

Dieses Thema ist sehr umfangreich und komplex, daher haben wir hier das Internetrecht nur kurz angeschnitten. Wir arbeiten mit Anwälten für Internetrecht, Markenrecht, Medienrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht zusammen. Unsere Anwälte helfen Ihnen bei Urheberrechtsverletzungen sowie Abmahnung im Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Datenschutz und allen weiteren IT-rechtlichen Fragen.

Sollte Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt zu uns auf!

Sehr gerne können Sie auch vorab unsere Referenz-Seite begutachten, damit Sie einen Vorgeschmack über unsere Leistungen bekommen.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar